Das Drachen Herz

 

Die Drachen und die Frauen

 

Die Magie der Drachen
Sie erleben derzeit ein Comeback wie kaum ein anderes Fabelwesen: die Drachen. Diese archaischen Kräfte der Astralwelt feiern die Wiederauferstehung im menschlichen Bewusstsein und dieses Tarotdeck trägt sicher einiges dazu bei. Die wunderbaren und fantasievoll gestalteten Karten Lisa Hunts entführen in das Reich der unterbewussten Kräfte. Egal ob man das keltische Drachentarot einfach zu divinatorischen Zwecken, oder aber zur kraftvollen Meditation einsetzen möchte: die Darstellungen eignen sich hervorragend für die spirituelle Arbeit. Im Begleitbuch D.J.Conways werden nicht nur praktische Lege- und Meditationsbeispiele gebracht, nein die Autorin präsentiert auch kleine und einfache magische Rituale mithilfe der Karten und einfacher Kerzen. Mit diesem Thema wird allerdings ein wenig unvorsichtig und oberflächlich umgegangen, vor Risiken und Nebenwirkungen kaum gewarnt. Seis drum. Die divinatorischen Bedeutungen der einzelnen Karten werden im Begleitbuch jedenfalls knallhart und im Vergleich zu anderen, modernen Decks schonungslos Themengebunden gebracht und die Autorin scheut sich nicht mögliche Ereignisse sehr genau einzugrenzen. Dies mag zwar praktisch sein, kann aber auch allzuschnell erschrecken und selbsterfüllende Prophezeiungen einleiten. Gefestigte Charaktere und Tarotkenner werden und sollten sich daran allerdings nicht stören. Ein wunderbares, liebevolles Deck das auf vielen Ebenen befriedigt und etwas zum klingen bringt. Ausser man hat mit Drachen überhaupt nichts am Hut. Vor allem auch ein Deck mit dem sich praktisch Zaubern lässt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zurück

Das Drachen-Herz Stand xx.xx.2005

 

Kontakt zum Drachen